Anti-Ermüdungsmatten 1X1

Wie Anti-Ermüdungsmatten funktionieren

Wenn ein Mitarbeiter für seine Arbeit lange Zeit stehen muss, ist der Blutfluss zu den unteren Extremitäten eingeschränkt, was zu Schmerzen und Müdigkeit führt. Anti-Ermüdungsmatten stützen die Muskeln in den Unterschenkeln und im Rücken und fördern subtile Bewegungen der Bein- und Wadenmuskeln, was zu einem erhöhten Blut- und Sauerstofffluss führt.

Denken Sie darüber nach, wie es sich anfühlt, wenn Sie auf einer weichen Unterlage stehen. Die Oberfläche gibt nach, wenn Sie Druck ausüben, und Ihr Unterkörper kompensiert dies mit kleinen Muskelbewegungen, die den Blut- und Sauerstofffluss anregen.

Druckverformung

Die Druckverformung ist die Messung, die verwendet wird, um die Verschiebung einer Anti-Ermüdungsmatte unter Druck zu messen. Eine Last wird auf die Matte ausgeübt, und die Ergebnisse zeigen die Durchbiegung in Prozent. Typischerweise wird eine Last mit 1,41 kgf/cm² (kg pro Quadratzentimeter) aufgebracht, was einer 68 kg schweren Person entspricht. Eine weitere Belastung wird mit 2,82 kgf/cm² (kg pro Quadratzentimeter) aufgebracht, was einer Person von 272 kg entspricht. Forschungsergebnisse legen nahe, dass die optimale Durchbiegung für beide Lasten zwischen 20% und 60% liegen sollte. Alles unter 20% fühlt sich zu hart an, während alles über 60% als zu weich empfunden werden kann. Wie bei Goldlöckchen brauchen Sie etwas in der Mitte, das sich genau richtig anfühlt.

Material und Leistung verstehen

Das Material wirkt sich direkt auf die Leistung und Haltbarkeit der Matte aus. Die meisten Anti-Ermüdungsmatten bestehen aus einem von drei Materialien - PVC (Vinyl), Gummi, Polyurethan - oder aus einer Mischung der ersten beiden.

PVC (Vinyl) ist in der Regel das preisgünstigste Material der Gruppe. Was die Materialien betrifft, so ist es jedoch weitaus weniger haltbar als Gummi oder Polyurethan und anfälliger gegenüber Umwelteinflüssen, sogar gegenüber der Lufttemperatur. PVC-Matten sind berüchtigt für Riffelungen, Risse und Kräuselungen an den Rändern, die eine unsichere Situation schaffen können. Im Vergleich zu Gummi ist Vinyl weit weniger rutschfest. Tatsächlich erfüllen viele Vinylmatten im nassen Zustand nicht die Mindestanforderungen an die Rutschfestigkeit. Wenn Sie sich für eine Anti-Ermüdungsmatte aus PVC entscheiden, empfehlen wir Ihnen dringend, eine Matte zu wählen, deren Oberfläche geformt und nicht auf die Schaumstoffunterlage geklebt ist. Dadurch wird die Wahrscheinlichkeit von Rissen, Kräuseln und Delaminierung verringert, was zu einer längeren Lebensdauer der Matte beiträgt.

Gummi gibt es in zwei Haupttypen, Styrol-Butadien (SBR) und Nitril. Nitrilgummibietet eine Reihe von Vorteilen gegenüber PVC und Polyurethan, insbesondere in anspruchsvollen industriellen Umgebungen. Nitril ist unglaublich rutschfest und unterliegt keiner Degradation durch Fette oder Öle. Er ist beständig gegen viele Chemikalien (siehe die Liste hier) sowie gegen Schlacke, so dass es beim Schweißen und Schleifen sicher verwendet werden kann. Nitrilgummi ist von Natur aus resistent gegen Mikroben wie Bakterien, aber wenn Sie sich in einer Umgebung befinden, die empfindlich auf Bakterien reagiert, empfehlen wir dringend die Verwendung eines Nitrilprodukts, das antimikrobiell behandelt wurde, um zusätzlichen Schutz vor Bakterien und Abbau zu bieten.

Wie Sie sich vorstellen können, bieten Matten, die PVC und Nitrilgummi mischen, eine Mischung aus Vorteilen zwischen den beiden Materialien. Matten aus PVC/Nitril-Mischungen sind nicht so undurchlässig für Fette und Öle wie reines Nitril, aber sie sind resistent dagegen. Mit der Zeit werden Fett und Öl die gemischten Produkte abbauen, so dass sie nicht für Umgebungen mit Fett, Öl oder bestimmten Chemikalien empfohlen werden. Sie sind auch nicht für Umgebungen mit Schlacke geeignet.

Polyurethan ist in der Regel das teurere der drei Materialien, und obwohl es in kommerziellen Umgebungen hervorragenden Komfort und Haltbarkeit bietet, fehlen ihm im Allgemeinen die Eigenschaften, die für den Erfolg in rauen Industrieumgebungen erforderlich sind. Im Allgemeinen bieten Polyurethanmatten geeignete Lösungen für trockene bis leicht feuchte oder ölige Umgebungen. Polyurethan ist hitzebeständig, aber nur bis zu etwa 200 Grad, so dass Schlacke erhebliche Schäden verursacht.

Bitte beachten Sie: Wir haben mehrere Verallgemeinerungen über Materialien vorgenommen, um Ihnen ein umfassendes Verständnis der allgemeinen Vor- und Nachteile der einzelnen Materialien zu vermitteln. Wenn Sie jedoch Matten und Materialien vergleichen, empfehlen wir Ihnen dringend, die Spezifikationen der jeweiligen Matten, die Sie in Betracht ziehen, zu recherchieren, damit Sie einen direkten Vergleich anstellen können.

Überlegungen zu Umwelt und Nutzung

Um die beste Matte für Ihre speziellen Bedürfnisse auszuwählen, müssen Sie die Qualität und Leistungsfähigkeit der Matte und Ihre Umgebung berücksichtigen. Anti-Ermüdungsmatten sind in praktisch jeder Preisklasse erhältlich, aber wie Sie vielleicht erwarten, hängt der Preis oft von der Leistung und Haltbarkeit ab. Es ist unerlässlich, dass Sie Ihre speziellen Bedürfnisse und Ihre Umgebung berücksichtigen und verstehen, wie eine Matte unter diesen Bedingungen funktioniert. Vergewissern Sie sich, dass Sie eine Matte wählen, die den Strapazen Ihrer Umgebung standhält und die Anforderungen Ihres Arbeitsbereichs sicher erfüllt.

  • Würden Sie Ihre Umgebung als trocken, feucht oder nass charakterisieren?
  • Arbeiten Sie in einer Umgebung, die empfindlich auf Bakterien reagiert?
  • Werden Ihre Matten Fetten und/oder Ölen oder Chemikalien ausgesetzt sein?
  • Werden die Arbeiter Plasmaschneider, Schleifmaschinen oder Schweißgeräte verwenden, die Schlacke erzeugen?
  • Arbeiten Sie mit Geräten oder Komponenten, die empfindlich gegen statische Elektrizität sind?
  • Werden Sie Ihre Matte fegen/abwischen oder abspritzen, um sie zu reinigen, oder wollen/müssen Sie sie in einem Autoklaven sterilisieren oder kommerziell waschen lassen?

Es ist wichtig, dass Sie sich über die erwartete Lebensdauer der Matte in Ihrer Umgebung im Klaren sind. Die Lebensdauer wird in hohem Maße vom Gebrauch beeinflusst. Nehmen wir zum Beispiel an, zwei identische Produktionsstätten kaufen die gleichen Anti-Ermüdungsmatten. Diese Einrichtungen sind in jeder Hinsicht identisch, außer dass Werk A an sieben Tagen in der Woche in drei Schichten arbeitet, während Werk B an fünf Tagen in der Woche in zwei Schichten arbeitet. Die Matten in Werk B werden etwa halb so viel benutzt wie die Matten in Werk A und haben danach eine viel längere Lebensdauer, solange keine unerwarteten Schäden an ihnen auftreten.

Verschlissene und beschädigte Matten sollten sofort aus dem Betrieb genommen und ersetzt werden. Wenn die Matten über ihre Nutzungsdauer hinaus in Betrieb gehalten werden, bieten sie nicht mehr die Anti-Ermüdungsvorteile, für die sie konzipiert wurden.